Reserve - Offizier - Gemeinschaft Oldenburg

Vorträge

[zurück zur Übersicht]
28. September 2006
Referent/in: Dr. Brigitta Voigt, Berlin

„Strukturwandel der Bundeswehr“

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde und Kameraden,

hiermit laden wir Sie zum siebten Vortrag d. J. ein, den wir wiederum in unserem regulären Vortragssaal, im Offizierheim der Henning-von-Tresckow-Kaserne in Bümmerstede durchführen werden.

Die letzten Jahre haben unsere Streitkräfte auf vielfache Weise verändert. Nach Beendigung des Ost-Westkonfliktes konnte die personelle Stärke zwar drastisch reduziert werden, zugleich aber wurde aufgrund weltpolitischer und damit verbundener sicherheitspolitischer Ereignisse eine totale Umstrukturierung der verbliebenen Kräfte erforderlich. Mit dem Transformationsprozess hat sich die Bundeswehr zu einer Einsatzarmee gewandelt, die in den verschiedenen Krisengebieten weltweit, zum Einsatz kommt.

Es stellt sich die Frage, ob bei den vielfältigen unterschiedlichen Aufgaben - ein Einsatz im Libanon steht unmittelbar bevor -  eigentlich ein Ende dieses Reform- und Umstruktuierungsprozesses abzusehen ist.

Dazu haben wir eine kompetente Referentin aus Berlin eingeladen.

Es spricht                Dr. Brigitta Voigt, Berlin

 

am                           Donnerstag, dem 28. September 2006, um 20.00 Uhr

im                            Offizierheim Henning-von-Tresckow-Kaserne

                                Bümmersteder  Tredde 34, 26133 Oldenburg

                                ( vor dem Kasernentor rechts, von Tresckow-Weg)

 

zum Thema             „Transformation der Bundeswehr - Reform ohne Ende?"

Die Referentin arbeitet als freie Journalistin in Berlin und hat u.a. mit verschiedenen Veröffentlichungen zu Fragen der Sicherheitspolitik auf sich aufmerksam gemacht. So hat sie in einem Beitrag im „Parlament" vom März 2004 die Notwendigkeit unterstrichen, dass Friedenserzwingende Einsatzkräfte („robuster Auftrag" oder doch besser „Kampfauftrag"?) personell und materiell in der Lage sein müssen, einen raschen Erfolg bei möglichst geringen eigenen Verlusten zu erzielen.

Damit wir den Veranstaltungssaal entsprechend vorbereiten können, melden Sie sich bitte auch diesmal

bis Mittwoch, 27.09, unter Tel. 0441 / 38 23 42 (VdRBw) an.

Auch Ihre Angehörigen, Freunde und Bekannten sind uns herzlich willkommen. Ganz besonders freuen wir uns über interessierte junge Zuhörer und Gäste.


Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /kunden/myhfc.de/webseiten/myhfc.de/internetseite/cms/clients/rogol/html_tmp/libtpl/subparts/box/boxes_right.php on line 9