Reserve - Offizier - Gemeinschaft Oldenburg

Vorträge

[zurück zur Übersicht]
15. Februar 2011
Referent/in: Kossendey, Thomas, MdB, Staatssekretär, Berlin

„Deutschlands Sicherheit auf See - Überlegungen zur Interessenwahrnehmung einer außenhandelsabhängigen Exportnation

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde und Kameraden,

hiermit laden wir ein zum 2. Vortrag im Jahre 2011, den wir abweichend von unserem üblichen Vortragsrhythmus zusammen mit der Gesellschaft für Wehr- u. Sicherheitspolitik, Sektion Oldenburg (GfW) und mit Unterstützung des Verbandes der Reservisten (VdRBw) bereits am 15.02. im PFL durchführen werden.

Deutschland, Exportvizeweltmeister und drittgrößter Importeur ist mangels eigener Bodenschätze von deren Einfuhr abhängig. Deutschland lebt von Export und Import. Vorraussetzung für einen erfolgreichen und ungestörten Welthandel sind offene Seehandelsrouten in einer verwundbaren maritimen Infrastruktur. Die Handelswege sind vielerlei Gefährdungen ausgesetzt, aktuell primär durch die im Fokus stehende Piraterie, doch auch die konventionelle Flottenrüstung hat - von der deutschen Öffentlichkeit weitgehend unbemerkt - weltweit wieder Hochkonjunktur. So arbeiten China und Indien, aber auch Russland und Brasilien an einer maritimen strategischen Projektionsfähigkeit.

Der Schwerpunkt der Piratenüberfälle ist der Indischen Ozean vor Somalia und der Golf von Aden, aber in anderer Erscheinungsform auch die Region vor Westafrika sowie Südostasien. 2010 belief sich die Anzahl der Angriffe auf Seeschiffe auf 445, die der gekaperten auf 53 (mit 1181 Besatzungsmitglieder). Die Zahlen steigen seit Jahren kontinuierlich. Aktuell haben die somalischen Piraten 20 Schiffe mit über 600 Seeleuten in ihrer Gewalt. Die internationale Gemeinschaft versucht mittels der EU-Mission ATALANTA, die Aktivitäten der Piraten zu bekämpfen. Bislang leider ohne den erhofften Erfolg.

Welche Ursachen hat die offensichtliche Wirkungslosigkeit?  Welche Alternativen bieten sich? Technische Lösungen wie Schallkanonen, oder „Vessel Protection Teams" der Bundesmarine, der Bundespolizei oder Schutzkräfte von Sicherheitsunternehmen? Deutsche geostrategische Interessen,  Lösungsansätze zur Beseitigung der Pirateriegefährdung, die komplexen Rechtsfragen des Seerechts/der Strafverfolgung, aber auch die Ursachen der Piraterie sollen von und mit „unserem „Oldenburgischen" Staatssekretär, Thomas Kossendey, erörtert werden.

 

Es spricht

Thomas Kossendey, MdB, Staatssekretär beim Bundesminister der Verteidigung, Oldenburg/Berlin

am

Dienstag (!), 15. Februar 2011, 20.00 Uhr

im

Kulturzentrum PFL, Veranstaltungssaal, Peterstraße 23, 26121 Oldenburg

zum Thema

„Deutschlands Sicherheit auf See - Überlegungen zur Interessen-Wahrnehmung einer außenhandelsabhängigen Exportnation."

 

Auch Ihre Angehörigen, Freunde und Bekannten sind uns wie immer herzlich willkommen. Ganz besonders freuen wir uns über interessierte junge Zuhörer und Gäste. Bitte geben Sie daher diese Einladung ggf. auch weiter.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr ROG-Vorstand 

 

 

Vita des Referenten

Thomas Kossendey wurde am 04. März 1948 in Berlin geboren, er ist verheiratet, das Ehepaar Kossendey hat einen erwachsenen Sohn. Thomas Kossendey legte 1967 das Abitur ab und absolvierte anschließend den 18-monatigen Wehrdienst in der Panzergrenadiertruppe.

Es schloss sich das Studium der Rechts- und Staatswissenschaften in Köln und Münster an, die Referendarzeit absolvierte er in Oldenburg.

1979  legte er das 2. jur. Staatsexamen ab und arbeitete anschließend von Januar 1980 bis 1987 im allgemeinen Verwaltungsdienst des Landes Niedersachsen, zuletzt als  Regierungsdirektor in der Funktion des Leiters des Ministerbüros im Niedersächsischen Kultusministerium.

Thomas Kossendey ist seit dem 25. Januar 1987 Abgeordneter des Wahlkreises Oldenburg-Ammerland im Deutschen Bundestag. Von 1998 bis 2006 bekleidete er das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden des Verteidigungsausschusses, seit 2006 ist er zusätzlich Vorsitzender der Deutsch-türkischen Parlamentariergruppe. Seit November 2006 ist er Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister der Verteidigung.


Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /kunden/myhfc.de/webseiten/myhfc.de/internetseite/cms/clients/rogol/html_tmp/libtpl/subparts/box/boxes_right.php on line 9